Sie wollen das Gefühl perfekt gereinigter und gesunder Zähne am liebsten täglich erleben? Das können Sie auch. Die professionelle Zahnreinigung ist dabei die perfekte Ergänzung zu Ihrer umfassenden Mundhygiene zuhause. Doch warum bieten Zahnärzte diesen Prophylaxe-Service nur in bestimmten Intervallen an? Und was bestimmt, wie oft Sie eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen sollten? Wir erklären es Ihnen!

Was wird bei einer professionellen Zahnreinigung gemacht?

Grundsätzlich besteht die professionelle Zahnreinigung bei dental-fit immer aus fünf Faktoren:

Kontrollieren – Reinigen – Polieren – Fluoridierung – Beratung

Im Kontrollteil, bei dem die Blutungsneigung des Zahnfleischs kontrolliert wird, bewerten wir den allgemeinen Zustand der Zähne und legen den nötigen Umfang sowie die Werkzeuge für die Reinigung fest. Hier können wir auch festhalten, ob zum Beispiel eine Kariesbehandlung notwendig ist oder Anzeichen für andere typische Zahnerkrankungen vorhanden sind. Außerdem schauen wir hier auch genau hin, ob Ihre Putzroutine bereits optimal ist. Denn das lässt sich an Zähnen sehr gut ablesen.

In der Reinigung kümmern wir uns um harte und weiche Beläge, die wir meinst schonend mit Handinstrumenten entfernen. Anschließend wird die Zahnoberfläche schonend poliert, um Bakterien und Ablagerungen das erneute Festsetzen auf der Oberfläche zu erschweren. Der schönste Nebeneffekt ist hier ein natürliches Weiß, das wir Ihren Zähnen schenken.

Mit der Fluoridierung stärken wir die Widerstandsfähigkeit des Zahnschmelzes gegen Säuren und mechanische Einwirkungen. Dieses Fluorid kann zwar verlorene Zahnsubstanz nicht ersetzen, gibt aber dem vorhandenen Material einen stärkeren Schutzmantel.

Ist all das erledigt, beraten wir Sie einerseits zu einer besseren Putztechnik und passen Ihnen gern auch gleich noch die Solo Stix als individuelle Interdentalbürsten für die Solo Prophylaxe an. Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber Solo Prophylaxe.

Jeder dieser fünf Schritte und Elemente ist schon für sich gesehen ein unverzichtbarer Schritt auf dem Weg zu einer langen Mundgesundheit. Doch im Zusammenspiel entfaltet die professionelle Zahnreinigung erst ihre volle Effektivität. Und gerade diese Effektivität braucht Zeit und hat auch ihre Grenzen.

Ihren Zähnen kommt es auf das richtige Maß an!

Kein Zahnarzt der Welt würde Sie einmal monatlich zur Zahnreinigung bitten. Die meisten Patienten sehen ihren Prophylaxe-Profi nur 1-4 mal im Jahr. Der Grund dafür ist simpel: Ihre Zähne benötigen Zeit – vor allem, um von der Zahnreinigung langfristig zu profitieren. Außerdem ist der Schritt von optimal zu übertrieben bei einigen Faktoren der professionellen Zahnreinigung sehr kurz.

Wenn Sie Ihre Zähne täglich umsichtig reinigen, haben Bakterien und Ablagerungen kaum eine Chance, sich zu vermehren oder zu festen Belägen (dem Zahnstein) zu verhärten. Es wäre also völlig kontraproduktiv, den Schritt Reinigung öfter als nötig durchzuführen. Denn diese Reinigung ist darauf ausgelegt, sich jenen Belägen besonders an den Stellen zu widmen, die Sie bei der täglichen Mundhygiene außer Acht lassen oder nicht optimal erreichen. Ist Ihre Putzroutine allerdings bereits durch unsere Prophylaxe-Profis optimiert, wäre ein zu enges Reinigungsintervall eher Angriff als eine Unterstützung.

Nun sind alle unsere Reinigungswerkzeuge und -methoden besonders sanft, doch stellt die Behandlung auch immer eine Einwirkung auf den Zahn dar. Würden wir zu häufig belagfreie Zähne intensiv reinigen, würden wir damit also nur die Zahnsubstanz angreifen.

Das gilt im noch größeren Maße für das Polieren. Eine geglättete Zahnoberfläche bleibt bei guter Mundhygiene über einen längeren Zeitraum glatt. Warum sollten wir dieses Optimum also nachjustieren wollen?

Die Fluoridierung ist nur solange sinnvoll, wie der Zahn dieses Hilfsmittel auch aufnehmen kann. Oder anders gesagt: Er kann sowieso nur ein bestimmtes Maß sinnvoll verwerten, der Rest hätte keinerlei Effekt. Außerdem braucht dieser Schritt ebenfalls Zeit, bis sich positive Auswirkungen zeigen. Denn der Stoff muss erst einmal in die Zahnsubstanz eingebaut werden, die Remineralisierung und der Widerstandseffekt erhöhen sich also graduell.

Selbst die Beratung kommt nicht ohne Zeitfaktor aus. Wenn wir Ihnen neue Putztechniken – etwa mit der Solo Prophylaxe – beibringen, müssen Sie sich erst einmal auf diese veränderten Techniken einstellen und darin eine Routine entwickeln. Sollte es hier zu Putzfehlern kommen, können wir das an der Zahnsubstanz bzw. dem Gebisszustand erst nach einer Weile beurteilen. Denn Ihre Zähne sind ein offenes Buch und bilden Ihren Lebenswandel und die Putzroutinen deutlich ab. Nur eben erst nach einer gewissen Zeit.

Apropos Zeit: Auch wenn jeder Schritt der professionellen Zahnreinigung immer individuell auf Ihr Gebiss abgestimmt wird, wäre es bei zu engen Intervallen dennoch verschwendete Zeit, wenn Sie unnötigerweise auf dem Prophylaxe-Stuhl Platz nehmen würden. Und Zeit ist für uns alle kostbar. Das gilt natürlich auch für die Kosten, die bei einer professionellen Zahnreinigung entstehen.

Wonach beurteilen Zahnärzte die nötige Häufigkeit einer professionellen Zahnreinigung?

Ihr Gebiss und die Zahngesundheit sind höchst individuelle Angelegenheiten. Deswegen gibt es auch keine pauschale Empfehlung dafür, wie oft Sie eine professionelle Zahnreinigung pro Jahr in Anspruch nehmen sollten.

Je nach Karies- und Parodontitisrisiko sowie dem Stand der Mundhygiene kommen Patienten zwischen ein- und viermal jährlich bei unseren Prophylaxe-Profis vorbei. Patienten, bei denen die aggressiven Bakterienbeläge bereits Schäden verursacht haben, sollten sich dabei auf rund zwei Termine jährlich einlassen. Bei chronischen Zahnerkrankungen oder einem speziellen Betreuungsbedarf – zum Beispiel bei Zahnimplantaten – raten wir mitunter auch zu drei oder vier Terminen.

Wer mit ausnehmend gesunden Zähnen und einer perfekten Mundhygiene gesegnet ist, sollte dennoch einmal jährlich eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen. Denn dann können wir sicherstellen, dass das auch so bleibt.

Ihren persönlichen Bedarf ermitteln wir bei einem regulären Kontrolltermin, in dem wir den allgemeinen Mundzustand intensiv beurteilen und weitere Maßnahmen festlegen bzw. anraten. Denn nicht vergessen: die professionelle Zahnreinigung ist ein Angebot, kein Zwang. Allerdings sind wir überzeugt, dass sie ein wichtiger Eckpfeiler Ihrer Zahngesundheit ist.

Das sehen auch die Krankenkassen und Versicherungsunternehmen so und erstatten je nach Tarif und Leistungsumfang die Kosten für die professionelle Zahnreinigung. Wie viele Behandlungen pro Jahr übernommen werden und welche Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind, erfragen Sie am besten bei Ihrem Versicherer.

Warum sollten Parodontitispatienten öfter zur professionellen Zahnreinigung?

Parodontitis als Erkrankung des Zahnhalteapparats ist eine von Bakterien verursachte Entzündung des Zahnbettes. Diese befällt nicht nur das Zahnfleisch, sie geht viel tiefer und greift das allgemeine Bindegewebe sowie den Kieferknochen an. Die reine Zahnfleischentzündung (Gingivitis), die oft mit Parodontitis verwechselt wird, ist dabei sowohl ein Symptom als auch eine Vorstufe.

Tatsache ist: Eine Parodontitis ist eine ausnehmend gefährliche Krankheit für Ihre Zähne. Schließlich betrifft sie die Verankerung, die für einen festen Sitz sorgt.

Das Perfide daran: Die verschiedenen Entzündungsherde sind der ideale Tummelplatz für Bakterien, die ihr zerstörerisches Werk durch Vermehrung noch beschleunigen können. Auch von außen kommen ständig neue Bakterien durch die befallenen Bereiche am Zahnfleisch nach. So entsteht ein unheilvoller Kreislauf, den wir mit der professionellen Zahnreinigung durchbrechen wollen.

Bevor die eigentliche Parodontitis-Therapie (in der Tiefe) beginnen kann, müssen wir also erst einmal den oberhalb des Zahnfleischs lagernden Bakterienfilm entfernen. Und das in vergleichsweise geringen Zeitabständen. In diesem Fall ist die professionelle Zahnreinigung also wichtiger unterstützender Bestandteil der parodontalen Therapie.

Mit fortschreitendem Behandlungserfolg können die zeitlichen Abstände zwischen den Prophylaxe-Terminen durchaus größer werden. Doch gerade in der akuten Phase arbeiten unsere Prophylaxe-Profis und Zahnärzte in Koblenz sehr eng mit Ihnen.

In ähnlichem Maße gilt dies auch bei Patienten mit hohem Kariesrisiko, da auch hier die nachkommenden Bakterien an der Oberfläche eine große Gefahr darstellen, die eine professionelle Zahnreinigung eindämmen kann.

Hat das Alter Einfluss auf die empfohlene Häufigkeit der professionellen Zahnreinigung?

Mit zunehmendem Alter büßt der Körper Widerstandskraft und Regenerationsfähigkeit ein. Und das geht auch an unseren Zähnen nicht spurlos vorbei. Darum wird eine professionelle Zahnreinigung mit zunehmendem Alter der Patienten oft häufiger pro Jahr empfohlen.

Aber auch hier schauen wir nicht pauschal auf das Geburtsdatum, sondern beurteilen den Bedarf individuell und immer im Zusammenhang mit Faktoren wie Gesundheit, Lebenswandel und Mundhygiene.

Übrigens ist diese Prophylaxe auch dann besonders wichtig, wenn Sie mit Zahnersatz und Zahnimplantaten leben. Mit der regelmäßigen Reinigung verlängern Sie die Haltbarkeit Ihres Ersatzes und können zum Beispiel Probleme bei der Mundhygiene an schwer erreichbaren Stellen in Teilen kompensieren oder korrigieren.

Sollten Kinder zur professionellen Zahnreinigung gehen?

In jungen Jahren wird nicht nur der Grundstein für das weitere Leben gelegt, hier manifestieren sich auch die Grundlagen für die zukünftige Zahngesundheit. Wer seine Kinder frühzeitig zur professionellen Zahnreinigung schickt, etabliert diesen Schritt erstens als wichtige Routine. Zweitens lernen Kinder hier alle wichtigen Aspekte einer guten Mundhygiene kennen und erhalten drittens die optimale Starthilfe, um spätere Probleme mit der Zahngesundheit zu vermeiden.

Wie oft die jungen Patienten davon profitieren, ist wiederum eine individuelle Frage. Doch etwa bei Zahnspangen haben sich engmaschigere Intervalle etabliert, weil kieferorthopädische Apparaturen die gründliche Reinigung oft erschweren.

Die professionellen Zahnreinigung bei dental-fit – saubere Sache

Nach all diesen Ratschlägen bleibt eigentlich nur eines: Vereinbaren Sie einen Prophylaxe-Termin in Ihrer dental-fit Zahnarztpraxis in Koblenz. Denn dann finden wir heraus, welche Terminintervalle für Sie persönlich sinnvoll sind und geben Ihnen alle weiteren Informationen rund um unseren umfassenden Prophylaxe-Ansatz mit einer professionellen Zahnreinigung.

Ihre Zahnarztpraxis in Koblenz